Benutzername:  
Passwort:  Anmelden  
oder neu registrieren  
Schiffkowitz & Schirmer
Tour 2020
   
Schiffkowitz & Schirmer 2020

     <-- Zurück


Rezensionen ansehen

Auf a Wort

kowalskij | 14.05.2008 23:30:45
viel Tiefgang, viel Herz - eine Traum-CD!!!

Die Texte sind brilliant und gehen einem emotional zum Teil ganz schön an die Nieren (Wo sind all die Menschen hin?´, Und es ist so schön da, Es fangt genau so an), oder sind zumindest sehr anrührend und machen nachdenklich (Kinder..., Was mach´ ich heut´ Nacht ohne Dich, Herz muss immer Trumpf bleiben, Das Meer, Das sind die Tag und -natürlich- "Auf a Wort").
Der "Rest" (das Wort ist eigentlich viel zu abwertend, geht es doch immer noch um erstklassige Songs) sind beschwingte, rhythmische Titel wie z. B. der Opener (Super-Cover von Schiffi, mal wieder!)
Mehr Qualität geht goar ned - ganz klare *****!!!!


Livia | 10.11.2004 15:21:25
Klasse CD, gibt aber bessere!

Tolle CD, zum entspannen sind die Songs echt toll, doch für meinen Geschmack etwas zu still. Trotzdem, bei Das Meer kann ich mich nach einem anstrengenden Tag echt gut entspannen! Super CD, aber nicht die Beste.


Riky | 18.09.2004 21:39:21
Ganze 9 Wörter

Mein absolutes Lieblings-Album bis heute ist nach wie vor die CD „Auf a Wort“.

Wobei ich gleich mit dem einzigartigen Song „Auf a Wort“ anfangen möchte: ein Lied, das mit ganzen 9 Wörter (mehr braucht es nicht) alles sagt, was wichtig im Leben ist. Man beginnt zum Nachdenken, überlegt, was man vielleicht in seinem Leben ändern sollte … . … und „Wo sind all die Menschen hin“ und „Und es ist so schön da“ beschreiben einen Teil unserer Geschichte, den viele lieber vergessen wollen, aber der sich nicht ausradieren lässt, allein beim Zuhören läuft einem die Gänsehaut über den Rücken. … wie auch bei „Es fängt genauso an“, zeigt es uns doch sehr deutlich, dass wir leider nach wie vor in einer Welt leben, die nicht frei ist von Hass und Unverständnis gegenüber für uns Fremdartigen.

Der nächste Höhepunkt auf diesem Album ist „Das Meer“ , bei dem sowohl die Musik als auch der Text mir so richtig ins Blut gehen. Einfach herrlich die Beschreibung wie vergänglich wir Menschen gegenüber dem Meer (für mich stellvertretend auch für die Natur und das Universum) sind, wie viel es uns berichten könnte bzw. vielleicht berichten würde, wenn wir uns die Zeit nähmen und versuchen würden, richtig zuzuhören. Und dass es auch noch da sein wird, wenn wir Menschen nur mehr Geschichte (?) sein werden. Und „Das sind die Tag’“ lässt mich doch genau an die Tage denken, an denen ich glaube, ich wäre mit dem linken Fuß aufgestanden und wie wichtig es dann ist, das „Herz muss Trumpf bleiben“.

„Was mach ich heut Nacht ohne dich“, ein sehr trauriger und berührender Song, bei dem einem schon die Tränen kommen können. „Kinder hab’n ihr’n Kopf so frei“: ist für mich die beste Anleitung, wie man Kinder auf ihrem Weg zum Erwachsensein begleiten soll. „Kommt die Zeit“, „So net“ und „Yuppie-Du“ ergänzen die CD noch optimal.

In allem ein gelungenes Werk, ein Album, dass ich gerne auch einige Male hintereinander höre, bei dem ich nicht ein einziges Lied überspringe und das auch im Urlaub dabei sein muss.


Alben

STS -
Gegenlicht -
Überdosis G'fühl -
Grenzenlos -
Augenblicke -
Jeder Tag zählt -
Auf a Wort -
Rosegger -
Zeit -
Volle Kraft -
Herzverbunden -
Neuer Morgen -

STS - Live -
Auf Tour -
STS & Band LIVE -

STS - Best Of -
Gö, du bleibst... -
Glanzlichter -
Die größten Hits aus 15 Jahren -
Master Series -
Best Of -
Die Größten Hits Aus Über 30 Jahren Bandgeschichte -

Gert Steinbäcker -
Einmal im Leb'n -
Steinbäcker -
Stationen -
Master Series -
Best Of -
Bilder an der Wand -
Ja eh -

Schiffkowitz -
Er selbst -
Schiffkowitz -