Benutzername:  
Passwort:  Anmelden  
oder neu registrieren  
Schiffkowitz & Schirmer
Tour 2020
   
Schiffkowitz & Schirmer 2020

     <-- Zurück


Kurt Ostbahn

>> Alle Foren > Empfehlungen > Bücher

AutorBeitrag
Sori



941 Beiträge
02.04.2008 22:18:29

Meinen Fokus richte ich mehr auf die Romanfigur, weniger auf den Musiker. Letztere, weil er schon in Pension ist und ich auch noch nicht dazu gekommen bin, in seinen musikalischen Schätzen herumzuwühlen, obwohl der erste Vorgeschmack ein Volltreffer ist! Bruce Springsteens „Point Blank“ auf weanerisch: „Blattschuss“, mit einem Wort „genialst!“, auch das Live-Video auf YouTube ist leiwand!

http://de.youtube.com/watch?v=1L6hH4zvoeM

Übrigens, ein Auszug aus der lesenswerten Kurtologie auf ostbahn.at:
„Das Publikum kürte zu diesem Behufe im Monat davor auf der Ostbahn-Homepage im Internetz seine 22 Lieblingsnummern, was Ostbahn-Netzprogrammierer Joachim Steinacher nicht nur viele schlaflose Nächte, sondern auch viel Lob und Hudl vom Kurtl eintrug. Auf den Plätzen 1 bis 3 landeten übrigens "Blattschuss", "Oabeit" und "Zöht nix".“

Ich erinnere mich noch gut an diesen ungemütlichen Jänner-Tag im Jahre 2003, als ich das Taschenbuch „Platzangst“, entdeckt auf einem Wühltisch, in einem Buchgeschäft in Gotha um ca. 3 EUR gekauft habe.
Und erst 2 ½ Jahre später (was typisch für mich ist: Bücher kaufen, sie stehen lassen und erst nach langer langer Zeit lesen) schlug ich das Buch zum Lesen auf. Im Nachhinein betrachtet, war dies eine gute Entscheidung. Denn im Jänner 2003 wusste ich von Wien nur ... na ja, die Touristen wissen es ... und im Sommer 2005 habe ich mich schon gut in dieser Stadt eingelebt. Sicher ist „Platzangst“ eines meiner wenigen gelesene-Bücher-Höhepunkte im Jahr 2005. Ein menschlicher Kurt Ostbahn, dieses Wien im Roman umgibt dich während des Lesens und der Schmäh bleibt nicht aus. An vielen Stellen ein herzhaftes Lachen und hier und da ein Schmunzeln ...

Ein Jahr später – Sori ist wieder in Thüringen, diesmal in Weimar, und entdeckt wieder auf einem Wühltisch einen weiteren Ostbahn-Kurtl-Roman – „Kopfschuss“. Ein Griff und ein paar Schritte zur Kassa, um 50 Cent (!) wechselte das gut erhaltene rororo-Taschenbuch den Besitzer.
Diesmal musste es nicht lange mit dem Gelesen-werden warten, zwei Monate später war ich mit „Kopfschuss“ innerhalb von 2 Tagen fertig und ich war leider nicht begeistert von diesem Roman. (Dass dieses Taschenbuch kurze Zeit später den Besitzer wieder gewechselt hat, tut mir nach wie vor nicht weh.)

Und es ist wieder mehr als ein Jahr vergangen, schon erbot sich die nächste Gelegenheit: Ich durfte endlich das erste Roman von den fünf (oder sechs?) Werken der Ostbahn-Kurti-Trilogie lesen. „Blutrausch“ (den mir MAD gnädigerweise überlassen hatten – ein Dankeschön an dieser Stelle) ist auf jeden Fall besser als das mysteriöse „Kopfschuss“, ich nenne es „gelungen“, der Roman ist spannend geschrieben, der übliche Schmäh bleibt nicht aus, aber irgendwie kommt es nicht an „Platzangst“ heran.

Im Jänner habe ich bei eBay ein Konvolut aus drei Büchern ersteigert („Peep Show“, „Hitzschlag“ und das leidliche „Kopfschuss“). „Peep Show“ war das nächste "Opfer" – in diesem Roman kommt Ostbahn Kurtl nur am Rande vor. Da er sich gerade auf der Suche nach dem Ursprung des Favorit’n’Blues in den Staaten macht, müssen Trainer & Trash die „blede Gschicht“ bewältigen – ich habe an vielen Stellen laut lachen müssen.

„Hitzschlag“, der zweite Teil der Blutrausch-Hitzschlag-Platzangst-Trilogie, hat ihren Standort nach Teneriffa verlegt. Alles, nur weil Kurtl in der Silversternacht im Espresso Rosi sich nicht auf eine reife, ältere Dame einließ, sondern in ein junges, resches Mädel. Und so landet er mit ihr in einem Bungalow in Teneriffa und das Unheil nimmt seinen Lauf ... der Humor wird durch die Anwesenheit vom Traumpaar Trainer & Trash verstärkt und es kommt doch noch zu einem guten Ende.

Da ich „Kopfschuss“ mitgekauft habe, werde ich das Buch eine zweite Chance geben ...

Und nun fragt Ihr Euch, warum mir die Romane gefallen?
Kurt Ostbahn kann man sich bildlich vorstellen. Er hat ein Gesicht. Auch die anderen mitwirkenden Figuren können ganz normale Weaner Bürger sein.
Wenn ich in diesen Romanen eintauche, sehe ich dieses Wien vor mir: Der Gürtel, die Kirchengasse (wo Dr. „Dresch“ wohnt), die Bezirke Meidling und Fünfhaus, die verrauchten Beisln, wo der Ostbahn Kurtl ein- und ausgeht („Quell“ und „Café Rallye“).
Ich mag den Schreibstil von Günter Brödl, ich mag diesen Schmäh und ich liebe es, wenn ich ein Ostbahn-Kurtl-Roman lese und zwischen den Zeilen laut auflachen kann.

Bedauernswert, dass Günter Brödl nicht mehr unter den Lebenden weilt ...

Weitere Infos zu diesen Romanen:
www.ostbahn.at
www.espressorosi.cc

greetinx, s.

***
Sei ned traurig,
aber mach kan Kompromiss,
kaner is es wirklich wert,
dass ma si selber zerstört.
(W. Ambros, "Sei ned traurig")

Sori



941 Beiträge
03.09.2008 14:39:40

so, ich habe letztes wochenende "kopfschuss" gelesen und es hat sich in zweierlei hinsicht ausgezahlt:
1. es gefällt mir doch besser als beim ersten durchlesen, der humor kommt hier auch überall vor...
2. was wichtiger ist: ich hab mir das autogramm von alex horstmann auf diesem buch geholt, weil er eingangs in der danksagung erwähnt wird ... irgendwann hole ich mir auch welche von "kurt" und von "ricky gold"

für alle, die nach dem ersten lesen genauso gefühlt und gedacht haben wie ich: gebt dem buch eine zweite chance!

greetinx, s.

***
"... the house rockin', pants droppin', earth shockin', hard rockin', booty shakin', love makin', heart breakin', soul cryin'... and, yes, death defyin' legendary E Street Band."
(Bruce Springsteen am 21. April 2008 bei der Grabrede für Danny Federici.)

Sori



941 Beiträge
18.12.2008 21:52:55

wie irre ist der ORF, dass sie in der nacht vom sonntag zu montag den film "blutrausch" zeigen???????????????

http://tv.orf.at/program/orf2/20081221/446044101/

greetinx, s.

***
"... the house rockin', pants droppin', earth shockin', hard rockin', booty shakin', love makin', heart breakin', soul cryin'... and, yes, death defyin' legendary E Street Band."
(Bruce Springsteen am 21. April 2008 bei der Grabrede für Danny Federici.)


Der Beitrag wurde 1x editiert
am 18.12.2008 21:53:33 von Sori
kowalskij


50 Beiträge
20.12.2008 15:47:44

Am morgigen Sonntag, den 21.12. wird auf ORF2 übrigens ab 22:55 h auch eine 65-minütige Doku über Willi Resetarits ausgestrahlt. Titel: "So schaut´s aus!".

Danach dann noch der Kultfilm "Butrausch", wie Sori ja schon geschrieben hatte.

Grund: Der gute Willi wird 60!!!

Wer mir gegen Unkostenbeitrag 2 DVDs dieser Sendungen erstellen kann, würde mir damit einen Riesengefallen tun...

...wünsche allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch!

Schöne Grüße, Thomas

Sori



941 Beiträge
23.12.2008 19:20:09

@thomas:
"blutrausch" habe ich ENDLICH - juhuuuuuuuuuu!!!!!
(nach weihnachten bekommst du post von mir!)

@rest:
wenn andi nix dagegen hat, könnte ich einen vine für diesen film starten.

greetinx, s.

***
"... the house rockin', pants droppin', earth shockin', hard rockin', booty shakin', love makin', heart breakin', soul cryin'... and, yes, death defyin' legendary E Street Band."
(Bruce Springsteen am 21. April 2008 bei der Grabrede für Danny Federici.)

kowalskij


50 Beiträge
04.01.2009 00:32:25

@ Sori:

...auch auf diesem Wege nochmals 1.000 Dank! "Blutrausch" hat beste Aussichten, bei mir künftig an Silvester so etwas zu werden wie für andere Leute "Dinner for one"!

Es kann ja nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, dass dieser Film damals nicht den Oskar als beste ausländische Produktion bekommen hat, oder???

Schöne Grüße, Thomas