Benutzername:  
Passwort:  Anmelden  
oder neu registrieren  
Schiffkowitz & Schirmer
Tour 2020
   
Schiffkowitz & Schirmer 2020

     <-- Zurück



STS: Über Nacht an die Spitze der Pop-Szene  

   13. 01. 1979, Vojo Radkovic, Neue Zeit
   hinzugefügt am 12.02.2005  von ursula

Kaum zu glauben, dass es so etwas auch bei uns gibt: Hervorragende dreistimmige Gesangspassagen, locker, aber gut gespielte Akustikgitarren und ansprechende Lieder. Alles findet man bei der neuen Formation „STS“ (Schiffkowitz, Timischl, Steinbäcker), die gestern Abend ihre Graz-Premiere im Haus der Jugend hatte. „STS“ gab dem Publikum „a fine time“, einen feinen, entspannenden Abend. Überraschend gut die Übersetzung des Beatles-Songs „Here comes the Sun“ oder das Lied vom Fenstergucker, der unterwegs ist. Auch die eine Crosby, Stilles & Nash-Numemr trafen die drei genau. Vor allem die Lieder von Steinbäcker waren bemerkenswert. „STS“ ist damit faktisch über Nacht an die steirische Popspitze gestoßen und wird mit ihren Liedern bestimmt auch in den anderen Bundesländern Gehör finden. Der Abend, veranstaltet von der Jugendzeitschrift „Perplex“, wurde von Thomas Schwinger und Ernst Pozar eingeleitet. Thomas Schwinger schwamm weniger auf der unterhaltenden Welle, sondern packte recht kräftig Gesellschaftskritik in seine Songs. Herausragend sein Lied über die Stadt Graz, der er seit zwei Jahren den Rücken gekehrt hat. Schwinger hat sehr viel Ausstrahlung, und seine Dylan-Übersetzung war echt hörenswert. Ernst Pozar, der ein sehr gutes Gitarrenspiel bot, merkte man aber noch immer zu stark den Lehrer an.