Ehrung von Schiffkowitz

   Februar 2003, Autor unbekannt, Zeitung/Magazin unbekannt
   hinzugefügt am 30.07.2003  von Andreas

Seit Jahren bemüht sich der Kulturverein Österreichischer
Roma u.a. um ein besseres Verständnis und um eine
vorurteilsfreie Begegnung mit der Volksgruppe der Roma
sowie die wissenschaftliche Erforschung der Geschichte und
Kultur der Volksgruppe.(Ein Beispiel hiefür wäre die
Errichtung von Mahnmalen und Gedenkstätten sowie der
ständigen Ausstellung im Staatlichen Museum Ausschwitz.)
Besonderes Engagement für diese Sache beweist auch Helmut
Röhrling, besser bekannt als Schiffkowitz (S.T.S.). Laut Prof.
Rudolf Sarközi, Vorsitzender des Kulturverein
Österreichischer Roma und des Volksgruppenbeirats der
Roma, zeichnet sich Schiffkowitz durch seine Menschlichkeit
und Wärme aus. Er setze sich für die Roma ein, ohne viel
darüber zu reden.
So sang er bei der Befreiungsfeier der Jugend in Mauthausen
und tätigte einen Mahnruf an die Bevölkerung nach dem
Attentat von Oberwart 1995. Noch bevor es den Kulturverein
Österreichischer Roma gab, hatte Schiffkowitz bereits in
seinen Liedern über die Situation der Roma geschrieben.
Aus diesem Anlass wird Schiffkowitz am Ball des
Kulturverein Österreichischer Roma, der am 8.Februar 2003
im "Haus der Begegnung" stattfindet, geehrt sowie als
Ehrenmitglied aufgenommen, worauf der Künstler natürlich
außerordentlich stolz ist.


STS-Page Presse-Archiv
www.sts-page.com | www.sts.cc