Ehrenbürger

   12.07.1999, Christoph Bagdy, Kleine Zeitung
   hinzugefügt am 10.03.2005  von Riky

Eigentlich hätte die Verleihung der Fürstenfelder Ehrenbürgerschaft mit einer Riesenfete in der Stadthalle gefeiert werden sollen, doch auf Wunsch der STS-Mannen Gert Steinbäcker, Günter Timischl und Schiffkowitz fand das Ereignis im intimen Rahmen des Schubertsaals mit 120 Freunden und Weggefährten statt. Revanche dafür, daß im ersten Anlauf im Jahr 1985, als die drei Barden Fürstenfeld mit ihrem Lied berühmt machten, die Verleihung scheiterte? "Nicht die Spur. Sie mögen bloß öffentliche Auftritte dieser Art nicht", beschwichtigt Lotte Timischl, bessere Hälfte des Fürstenfelder Parts im Sangestrio. "Ich fühl' mich natürlich besonders geehrt, daß es jetzt soweit ist. Wir hatten eine derartige Aktion gar nicht mehr erwartet", fügt Günter Timischl hinzu, während Gert Steinbäcker in seinem Innersten gräbt, um zu entdecken, "ob sich damit Gravierendes ändert - eigentlich nicht". Einzig Schiffkowitz, gebürtiger Sinabelkirchner und in Fürstenfeld zur Schule gegangen, kann seine Genugtuung nicht ganz verbergen. "Es ist ein weiter Weg vom Landesschülerheim, aus dem man mich nach siebeneinviertel Jahren gewaltsam entfernt hat (nicht daß es mir leid getan hätte) bis zum Ehrenbürger derselben Stadt." Bürgermeister Günter Höllerl setzt jedenfalls auf die "Pflicht" der steirischen Musikgrößen, die Ehre von Fürstenfeld hochzuhalten und das Lob der Stadt überall zu singen.


STS-Page Presse-Archiv
www.sts-page.com | www.sts.cc