Günter Timischl: "Bin der Ruhigere"

   28.08.2003, Autor unbekannt, Zeitung/Magazin unbekannt
   hinzugefügt am 22.03.2005  von Livia

Herzverbunden heißt das neue Studio-Album von STS. Einige der Songs stammen wieder aus der Feder von Günter Timischl, den wir zum Wordrap baten.
A wie Ausland. Das beginnt für mich schon vor meiner Haustür und hat für mich immer mit Tournee oder Arbeitsurlaub etwa in Spanien (Teneriffa) zu tun.
B wie Bands. Vor STS gab es Atlantis, Magic 69, Opus und einige Kurzgastspiele bei der Ersten Allgemeinen Verunsicherung. Es war eine schöne Zeit.
C wie Charakter. In unserem Flohzirkus der Charaktere (STS und Band) bin ich ganz sicher der ruhigere Typ.
D wie Dankbarkeit. Wo sind diese Helden. Je größer der Veranstalter, Manager aber auch viele Musiker um so oberflächlicher sind diese Menschen.
E wie Essen. Meine drei Lieblingsspeisen sind ganz schnell aufgezählt: Da wären Käsespätzle, Rotkrautfleckerl mit Kernöl und ein Erdäpfelgulasch.
F wie Frauen. Ein großes und reizvolles Thema. Die meisten Frauen sind schon das eine oder andere Lied oder auch ein wunderschönes Gedicht wert. Gell.
G wie Getränke. Meine drei Lieblingsgetränke wären: Frisches Brunnenwasser, steirisch, eine gute rote Mischung (Zweigelt) und immer wieder Kaffee.
H wie Herzverbunden. Muss man nach 25 Jahren Zusammenarbeit auch schon sein, sonst könnte das Zusammenspiel in der Gruppe STS ja nicht so lange funktionieren.
I wie Idole. Im Prinzip gab es für mich nicht wirklich Idole. Nach einiger Zeit kommt man nämlich drauf, dass auch die ganz Großen eigentlich nur mit Wasser kochen.
J wie Jugend. Eine Frage des momentanen Lebensgefühls. Erleben = Erfahrung = Weisheit = Toleranz = usw. Die alten Jugendzeiten vermisse ich heute nicht wirklich.
K wie Kino. Ich stehe auf True-Stories, Biographien oder auch auf Filme wie den Klassiker "Der dritte Mann" oder "Training Day". Komme selten ins Kino.
L wie Liebe. Darunter verstehe ich vor allem Geborgenheit und Nähe. Das kann nicht jeder immer geben. Diese Nähe hält vor allem auch nicht jeder wirklich immerzu aus.
M wie Macht. Macht ist eigentlich wie fast alles in unserem Leben: Viel zu einseitig und vor allem unlogisch verteilt. Gar nicht zu reden von gerecht.
N wie Neid. In Österreich ist der Begriff Neid sehr stark ausgeprägt. Da wird jeder um fast alles beneidet. Kurioserweise beneiden sie einen in Österreich sogar um deine Schulden.
O wie Opa. Ich selbst habe leider keinen Opa gehabt und erleben dürfen. Ich hoffe aber, dass ich zumindest ein guter Opa werden kann oder vielleicht schon bin.
P wie Promis. Die Seiten-Blicke-Promi-Welt gehört bei mir zum Job. Ich mag dieses Vorführen und Aufführen vor den diversen Kameras und Fotoapparaten aber nicht besonders.
Q wie Quoten-Denken. Wir sind mit STS unserer Linie immer treu geblieben. Quoten-Denken hat auf unserem Weg überhaupt keine Rolle gespielt.
R wie Radio. Schön, dass es mittlerweile eine Vielfalt an Radio-Sendern gibt. Aber mit den "Formaten" spielen halt alle doch wieder das gleiche. Stumpf!
S wie STS. Das ist meine musikalische Heimat. Hier kann ich mich auch als Songschreiber entfalten, hier kann ich als Musiker leben. Ich freue mich nach jeder Pause auf neue STS-Taten.
T wie Tournee. 2004 heißt es Gott sei Dank wieder Bühne frei. Für mich bedeutet das Vorfreude und Verantwortung gegenüber dem Publikum, den Mitmusikern und Technikern.
U wie Umwelt. Als ich unlängst auf der Grazer Murinsel war, ist mir die inzwischen saubere Mur aufgefallen. Habe mich richtig darüber freuen können.
V wie Verlieben. Bei Menschen bin ich hier sicher vorsichtiger geworden. Bei kleineren oder größeren Dingen wie Instrumenten, Geräten etc. fällt es mir leichter.
W wie Wagen. Ich bin ein absoluter Kleinwagen-Fan und fahre derzeit einen Mitsubishi Colt. Das Auto ist für mich schlicht und einfach ein Fortbewegungsmittel.
X wie Xanthippe. Allein schon bei der Vorstellung könnte ich zum Alkoholiker werden. Das halt ich nicht aus.
Y wie Yacht. Wäre mir zu umständlich. Aber auf Steinbäckers Irini habe ich gerne die Seele baumeln lassen.
Z wie Zukunft. An die habe ich nicht viele große Wünsche. Ich möchte vor allem gesund und spielfreudig bleiben. Dann kommt ohnehin alles von selbst.


STS-Page Presse-Archiv
www.sts-page.com | www.sts.cc