Benutzername:  
Passwort:  Anmelden  
oder neu registrieren  

Einmannband

<- Zurück


Musik&Text: Schiffkowitz

erschienen auf: Irgendwann bleib I dann dort

 

Text ausdrucken
Text per Email versenden
Text bewerten


Aufrufe: 7546   Ausdrucke: 3240   E-Mails: 5

I sag euch, oft hab' i mi denn scho selber g'fragt,
warum i sowas eigentlich mach',
wofür i mi da herstell' und Lieder sing,
obwohl i oft nur d'rüber lach.

Aber dann setz i mi wieder amal hin
und nimm mei' Gitarre und spiel,
und dann hör'n sich alle Frag'n ganz von selber auf,
weil dann weiß i wieder, was i will.

Die Blumenkinder sind schon längst verdorrt
und fadenscheinig ist der Rock,
die Neonlichter fall'n von der Fliesenwand,
der letzte Punker kreult am Stock.

Doch ein paar Lieder, die sind überblieb'n,
die nimmt uns keiner mehr weg,
die heb'n wir für'n nächsten kalten Winter auf
in an sicheren Versteck.

I bin a Einmannband, daran hab' i mi schon g'wöhnt,
wenn das so weiter geht nimmt das nie a End,
mit meiner Einmannband.

Das Lied ist jetzt aus und der Sänger geht
vom Hintertür'l ham,
er weiß, er hat jetzt sozusag'n
seine Schuldigkeit getan.

Doch ein paar Lieder, die san überblieb'n,
die nimmt ihm keiner mehr weg,
die hebt er sich für'n nächsten kalten Winter auf
in an sicheren Versteck.

I bin a Einmannband...